AEV-Junioren ärgern Kölner Junghaie

Auch in Köln treffsicher:  Martin Hlozek Foto: Peter Deininger

Beim Gastspiel
im Rheinland wären sogar
zwei Siege möglich gewesen

Die Kölner Junghaie gehören zusammen mit den Mannheimer Jungadlern zu den dominierenden Mannschaften in der Topdivision der Deutschen Nachwuchsliga (U20), doch am Wochenende hätten sie beinahe beide Heimpartien gegen die Junioren des Augsburger EV verloren. Am Samstag zeigten die Gäste eine konzentrierte Vorstellung und durften sich nach dem 4:2 durch Tore von Tim Bullnheimer (2), Timo Bakos und Donat Peter über drei Punkte freuen. Auch am Sonntag lief zunächst alles nach Wunsch.  Martin Hlozek (2) und Timo Bakos sorgten in der ersten Hälfte der Partie für eine 3:1 und damit  für erhebliche Verunsicherung beim Tabellenzweiten. Erst ein leichtfertiger Puckverlust in der eigenen Zone ermöglichte den Rheinländern den Anschlusstreffer.

Das gab den Kölnern sichtlich Auftrieb: Noch im zweiten Drittel gingen die Kölner mit 4:3 in Führung, am Ende stand es sogar 6:3. Der Kampf um einen Platz in der Play-off-Runde bleibt für die Augsburger Mannschaft von Trainer Michael Bakos spannend, da  Verfolger Düsseldorfer EG erwartungsgemäß zweimal gegen Schlusslicht Bad Tölz siegte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*