Pläne für das Curt-Frenzel-Stadion

Überdachung für Bahn zwei und das Eishockeymuseum sind Themen im Sportausschuss Das Augsburger Curt-Frenzel-Stadion – benannt nach dem Zeitungsverleger und früheren AEV-Präsidenten – hat eine lange Geschichte: 1963 als Kunsteisbahn eröffnet wurde die Arena nach einem pannenreichen Umbau bis zum Jahr 2013 zu einem der modernsten Eishockey-Tempel Deutschlands. Die Panther spielen in der höchsten Liga