AEV-Jugend klaut Bad Tölz drei Punkte

Nach dem 8:6 folgt allerdings mit dem 1:10 die höchste Niederlage Die AEV-Eishockeyjugend ist in der Topgruppe der Deutschen Nachwuchs-Liga immer für eine Überraschung gut.  Das Heimspiel gegen den deutschen Vizemeister geriet zum Offensivspektakel mit einem glanzvollen Ende für Augsburg. 8:6 hieß es nach 60 Minuten für die Mannschaft von Trainer Michael Bakos, der wieder

Augsburg war die zweite Heimat

Tommy Jakobsen denkt in Norwegen gerne an seine Pantherzeit zurück Eishockeyprofis aus aller Welt zieht es Jahr für Jahr in die DEL. Viele finden in der Liga nur für einige Monate einen Arbeitsplatz und ziehen dann weiter. Der Norweger Tommy Jakobsen war kein Legionär dieser Sorte. „Augsburg war für mich und meine Frau wie eine

Rückkehrer für den AKV

Florian Breuer verlässt die Kanu Schwaben Canadierfahrer Florian Breuer sucht im Kanuslalom einen Neuanfang. Der ehemalige Junioren-Weltmeister verlässt die Kanu Schwaben und kehrt zum Augsburger Kajakverein (AKV) zurück. „Bei den Schwaben war ich zuletzt nur noch das fünfte Rad am Wagen. Dort dreht sich alles um Sideris Tasiadis“, begründet der 20-jährige Polizist in Ausbildung seinen

Zwei Siege in Düsseldorf

Die AEV-Jugend hat eine Mauer namens Nicolas Hetzel Für Topscorer Tim Bullnheimer und die AEV-Jugend war der DNL-Ausflug nach Düsseldorf sehr erfolgreich. „Wir haben sehr geduldig gespielt“, betonte der Angreifer nach zwei Partien, in denen die Augsburger die Rheinländer mit ihrer Defensivstärke zur Verzweiflung trieben. Am Samstag fiel in 60 Minuten kein einziger Treffer. In

Drei AEV-Musterschüler

Vorbereitung auf die Profikarriere Nicolas Baur hat den Anfang gemacht und sein 100. DNL-Spiel für den AEV-Nachwuchs bereits hinter sich, an diesem Wochenende können  sich mit Tim Bullnheimer und Maximilian Welz zwei weitere 18-Jährige bei den Gastspielen in Düsseldorf über die runde Zahl freuen. DNL – das ist die Eliteliga für den Eishockeynachwuchs zwischen 16

Torfestival gegen Köln

Panther gelingen sieben Tore auf einen Streich Die Panther waren mit einem Makel in die Länderspielpause gegangen. Trainer Mike Stewart hatte einige Niederlagen mit fehlender Toreffizienz begründet. Im ersten Spiel nach dem Deutschland Cup war das Problem behoben. Die Augsburger besiegten die Kölner Haie mit 7:4 (2:0, 3:2, 2:2) und hielten damit Anschluss an die

Panther vor dem Neustart

Augsburg bangt um Nationalspieler Holzmann Panther-Stürmer Daniel Schmölz hat die Länderspielpause dazu nutzt Abstand vom Eishockey zu gewinnen. „Ich war zunächst in meiner Heimatstadt Füssen und habe dann  einen Freund in London besucht“, erzählt der Angreifer im  Augsburger Curt-Frenzel-Stadion. Gerade ist das Training vorbei, am Wochenende stehen die DEL-Partien gegen Köln und Wolfsburg an. „Wir

Panther als Krisenteam in die Pause

Nur  zwei Tore in drei Spielen Der erhoffte Befreiungsschlag vor der DEL-Pause wegen des Deutschland-Cups gelang den Augsburger Panthern nicht. Das 1:3 am Sonntag bei den Schwenninger Wild Wings war die dritte Niederlage innerhalb von sechs Tagen. in der Offensive blieb die Mannschaft häufig wirkungslos. Nur zwei Treffer gelangen der Mannschaft von Trainer Mike Stewart,

Donat Peter, Eishockeytalent fern der Heimat

Wie ein Ungar zum AEV kam Donat Peter war erst 13 als er beschloss seine Eishockeykarriere in Deutschland fortzusetzen. „Ich wollte mich im Ausland beweisen“, sagt der Außenstürmer der AEV-Jugend.  Für Augsburg spielt der Ungar  erst die zweite Saison in der DNL, zuvor war er drei Jahre in Nürnberg am Puck. „Da ich da Verwandte